abgeschlossenes Verfahren

Die Stadt Leipzig und die Deutsche Bahn Services Immobilien GmbH beabsichtigen, das ca. 40 ha große Gebiet des ehemaligen Bahnhofsgeländes des Bayerischen Bahnhofs städtebaulich und landschaftlich zu entwickeln. Am 30.März tagte unter dem Vorsitz von Prof. Kohlbrenner das Preisgericht zum Wettbewerb “Stadtraum Bayerischer Bahnhof” in Leipzig. Das Protokoll der Preisgerichtssitzung wird hier zum Download bereitgestellt.

 

Auslober:
Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt, und Deutsche Bahn AG. DBSImm

Beschränkt offener Wettbewerb mit 30 Teams aus Landschaftsarchitekten und Architekten bzw. Stadtplanern, davon 8 zugeladene.

Fachpreisrichter:

Prof. Urs Kohlbrenner (Vorsitz)

Martin zur Nedden

Till Rehwaldt

Prof. Dr. Michael Koch

Prof. Christa Reicher

Annika Fischer

Prof. Johannes Ringel

Wolfgang Kunz

 

Stellvertretende Fachpreisrichterin: 

Inge Kunath

 

Sachpreisrichter:

Artur Stempel

Matthias Kiekebusch

Heiko Rosenthal

Wilfried Lenke

Birko Teichmann

Olaf Schwabe

Norman Volger

Roland Quester

Termine:

Bekanntmachung: 15.11.2010

Kolloquium: 08.12.2010

Abgabe: 18.02.2011

Preisgerichtssitzung: 30.03.2011

Ergebnis:

 

1. Preis: Jörg Wessendorf Architekt, Berlin, mit Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin

2. Preis: Machleidt & Partner, Berlin, mit Sinai. Faust. Schroll. Schwarz. Landschaftsarchitekten, Berlin

3. Preis: SMAQ, Berlin, mit Ana Viader Soler, Berlin

4. Preis: Thomas Schüler Architekten, Düsseldorf, mit Faktor Grün, Freiburg

Anerkennung: bbzl – Böhm, Benfer, Zahiri, Berlin

Anerkennung: Molestina Architekten, Köln, mit club L 94 Landschaftsarchitekten, Köln